Nahrungsergänzungsmittel könne COVID-19 nicht heilen.

Verbraucherfalle Einige Nahrungsergänzungsmittel werden aktuell damit beworben, dass sie einer Infektion mit dem Coronavirus vorbeugen könnten. Das Bundesministerium

Verbraucherfalle
Einige Nahrungsergänzungsmittel werden aktuell damit beworben, dass sie einer Infektion mit dem Coronavirus vorbeugen könnten. Das Bundesministerium für Ernährung und Gesundheit warnt jetzt vor solchen irreführenden Aussagen und Werbeversprechen. Kein Nahrungsergänzungsmittel kann durch den Verzehr eine Infektion mit dem Virus verhindern. Darüber hinaus gibt es zurzeit keinerlei Studien, die belegen, dass Pflanzen, Vitamine oder Mineralstoffe gegen das Coronavirus wirken. Lassen Sie sich als Verbraucher nicht in die Irre führen und hinterfragen Sie solche Behauptungen kritisch. Bei Unsicherheiten können Sie in Ihrer Apotheke vor Ort nachfragen.